icon_eisz_thena_aktionen-detail

Große Preisunterschiede der Gasversorger

Preisunterschiede zwischen Gasanbietern nutzen
(09.08.2011)

Pünktlich zur bevorstehenden Heizperiode haben nicht wenige Gasversorger eine neue Preisrunde mit Preiserhöhungen im Durchnschnitt von 10% eingeläutet.

Für einen durchschnittlichen Verbraucherhaushalt mit 20.000 kWh Gasverbrauch bedeutet dies ca 133 Euro weniger in der Haushaltskasse. Die aktuellen Erhöhungen …

vergrößern die Preisunterschiede zwischen den Anbietern deutlich.

Begründet werden die Preiserhöhungen mit gestiegenen Beschaffungskosten, verursacht durch langfristige Lieferverträge. Ob der Gaspreis erhöht werden muß hängt von diesen lanfristigen Lieferverträgen ab.

Außerdem schlagen sich die verschiedenen Beschaffungsstrategien deutlich in unterschiedlichen Gaspreisen nieder.

Die Folge ist, dass die Endverbraucherbraucherpreise für Gas deutlich differieren können.

Um nicht von zu hohen Gaspreisen betroffen zu sein, ist es notwendig sich regelmäß mit dem Gasmarkt zu beschäftigen.

Bei den Verbrauchern in Thüringen herrscht noch immer große Verunsicherung über den liberalisierten Energiemarkt. Dabei ist es relativ einfach mit der richtigen Beratung eine veritable Ersparnis bei den alljährlichen Energiekosten zu erzielen.

Die Thüringer EnergieAgentur hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, die Bürger über die Möglichkeiten des liberalisierten Energiemarktes aufzuklären und beratend zur Seite zu stehen.

Wie einfach Geld mit der richtigen Energieberatung gespart werden kann, zeigen Ihnen die Energieexperten der Thüringer EnergieAgentur >> KONTAKT.

Quelle: Gisbert Sachs, Verbraucherhilfe Energie

 

icon_eisz_thena_aktionen-detail